Glückseligkeit oder: Was wirklich zählt

Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch. Hoffentlich habt ihr alle ein paar Sonnenstrahlen abbekommen und genießt diesen Sonntag.

Hier im Hunsrück war das Wochenende wirklich schön. Auch wenn es ab und an mal etwas getröpfelt hat, so war es doch angenehm warm und es gab viele Gelegenheiten zu tollen Spaziergängen.

An so Tagen kommt mir mein Job als psychologische und theologische Lebensberaterin sooo einfach vor. Alles scheint ganz leicht zu lösen, alles ist irgendwie möglich. Ich hatte ein so herrliches Wochenende, dass mich Glückseligkeit mit ihrer ganzen Pracht in ihren Bann zog.

Viele würden jetzt fragen: „Was hast du denn Tolles erlebt, unternommen etc?“ Würden nach explizit umgesetzten Vorhaben und Errungenschaften fragen. Und da fängt das Problem für viele schon an: Nein, ich habe nichts neues gekauft, war nicht irgendwo besonders essen, oder habe auch keine Veranstaltung besucht oder sonst etwas in der Art.

Ich habe Zeit verbracht mit der Familie, mit Menschen, die zählen, mit Augenblicken von Wert und mit einem dicken Grinsen im Gesicht. Ich habe gute normale Hausmannskost genossen, mich an dem Wind in meinen Haaren gefreut.

Ich habe achtsam Dinge aufgesogen: das Kichern meines Sohnes, die warme Hand meines Mannes, die Sonne, die kitzelt, das Essen, das hervorragend schmeckt, weiche Schafe, weiche Hunde und weiche, ganz frische Bettwäsche, das Srampeln meines Bauchzwergs….

Einen guten Film, die Lieblingsserie, tolle Wolle, gute Nadeln, ein schönes Zuhause, mein Sohn im selbstgenähten Pulli  und und und…. Ich könnte die Liste endlos werden lassen. Wichtig ist dabei, dass ich die Dinge so nehme wie sie sind. Ich werte nicht und denke nicht ständig: Das könnte besser sein oder jenes. Ich sage mir nicht: Ist ja ganz nett, aber es könnte besser sein. Ich bin durch dieses Wochenende gegangen und habe genossen, was wirklich zählt: Die Menschen, die Zeit haben, die Menschen, die sich melden, die mit mir lachen und die sich mit uns freuen. Die Momente, die wir einfach gesund beisammen sein können.

Das ist es was zählt. Das ist es, worauf mein Leben ausgerichtet ist. Das ist es was mich glücklich macht. Mehr noch: Was mich innenhalten lässt in einem Moment in dem ich fast platzen könnte, weil ich von der Glückseligkeit überrollt werde.

Glückseligkeit: Diesem tiefen Gefühl der Zuversicht, der Freude und des Glücks.

Versucht es mal. Geht einfach durch eure Wohnung oder in Gedanken durch eure Beziehungen und erfreut euch an dem was hier habt. Das macht euch aus.

Einen wunderschönen Sonntag euch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s