Advent, Advent, ein Lichtlein…wird angeklettet :-)

Einen wunderschönen guten Morgen an euch.

Unser Bärchen feiert sein zweites Weihnachtsfest. Wie aufregend. Mit seinen 21 Monaten bekommt er dieses Jahr noch aktiver alles mit als letztes Jahr. Und letztes Jahr war großartig. Immer wieder denke ich gerne an den heiligen Abend zurück, wo er spät nochmal aufgewacht ist und mit Mama, Papa, Oma und Opa dann Schokoladenfondue verputzt hat. Es war sooooo toll.

Ich weiß jedenfalls nicht, wer in der Vorweihnachtszeit aufgeregter ist. 🙂

DSC_0009 -1

Um unseren Sohnemann die Adventssonntage näher zu bringen und im spielerisch die Möglichkeit zu geben sich da selber auszuprobieren, gibt es dieses Jahr einen genähten Adventskranz mit vier Kerzen aus Stoff, die angeklettet werden. Die Anleitung ist wieder mal von Shesmile und ihr bekommt sie hier.

Allerdings habe ich die Kerzen etwas anders gemacht: Ich habe beide Seiten der Flammen einzeln aus gelber Baumwolle ausgeschnitten und zusammen genäht, um sie dann auf die Stumpen zu verstürzen. Kam mir einfacher und schöner vor.

Fynn hat schonmal Probe geklettet und alles für gut befunden. Kann ich nur empfehlen. Das ist eine tolle Anleitung und man bekommt ein schönes Endergebnis, aber sehr selbst:

 

Und das Beste kommt zum Schluss: Es ist ein sehr schnelles Projekt. Also gleich an den Stoffschrank, passende Baumwollreste rausgesucht und noch schnell einen für morgen fertigen. Viel Spaß.

PS: Eine weitere weihnachtliche Shesmile-Idee findet ihr in diesem Beitrag zum  Adventskalender.

 

Seasonal Sewing, Pamelopee, Made4Boys, Kiddikram

 

Eine schöne Adventszeit wünsche ich euch!

Christine

 

 

Advertisements

Fragen und Antworten

Guten Abend ihr Lieben.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Weihnachten rückt mit großen Schritten näher und einhergehend damit lässt man das Jahr nochmal vor seinem inneren Auge durchlaufen.

Wer war man Anfang des Jahres, wer ist man nun. In meiner beratenden Tätigkeit als Personal Life Coach höre ich immer wieder ähnliche Aussagen: „Ich weiß eigentlich gar nicht wer ich bin.“, „Ich sehe bei mir in den letzten Jahren einfach keine Veränderung.“, „Manchmal sehe ich einfach den roten Faden nicht.“

Das Buch was ich euch heute vorstellen möchte, kann genau bei diesen Fragen Abhilfe schaffen, aber auch einfach nur zum Spaß dienen.

DSC_0001

Ich habe meines nun schon seit einem Jahr. Bald ist es soweit und ich kann die ersten Fragen im zweiten Jahr beantworten.

Wie der Name schon sagt, ist es ein Buch der Fragen & Antworten. Über 5 Jahre hinweg wird dir jeden Tag eine Frage gestellt. Mal existentiell, mal banal, aber immer sehr aufschlussreich für das eigene Ich.

DSC_0004 -1

Am Ende hat mein ein Journal mit insgesamt 1825 Antworten, über 5 Jahre. Das macht nicht nur Spaß sondern verrät sehr viel. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen.

DSC_0003

Liebe Grüße

Christine

Es wird kalt!

Draußen hat es jetzt ganz schnell umgeschlagen was die Temparaturen angeht und sogar der erste Schnee lag diese Woche. Endlich kann ich meinen Sohn eine zeitlang wieder selber heben, nachdem mir das jetzt wochenlang wg eines gebrochenen Fingers nur einseitig möglich war, wenn ihn mir jd auf die Hüfte gesetzt hat.

Autofahren darf ich immer noch nicht, aber zum Glück habe ich gute Freunde und einen tollen Ehemann, der eben nicht nur bei The fullest Life ordentlich mitmischt, sei es nähend, wickelnd oder webend und und und, sondern auch wirklich Wert darauf legt, sich Zeit für seinen Sohn zu nehmen und mit auf Spielplatz und Co zu kommen.

Das Einzige was unsere Streifzüge durch die Natur und damit auch Winterspaziergänge mit befreundeten Mamas samt Anhang etwas drübt, ist die Tatsache, dass Fynn bei solchen Gelegenheiten immer eiskalte Hände bekommt, da es für seine 1,5 Jahre einfach keine tollen Handschuhe gibt, die er tragen möchte, obwohl er doch sonst so pflegeleicht ist.

Nach mehreren missglückten Versuchen also Handschuhe für den Wurm zu finden, die er auch wirklich trägt, kam mir gestern kurzerhand die Idee selber welche zu nähen. Hätte ich auch früher drauf kommen können. Und da ich endlich wieder selber nähen kann und auch gestern zudem noch OmPa-Tag für Fynn war, konnte ich die sturmfreie Bude nutzen.

Das passende Tutorial war auch gleich auf dem Blog von Pattydoo samt Schnittmuster gefunden. Drei Größen werden gezeigt: 2 Jahre, 3 Jahre und 6 Jahre.

Material hatte ich noch ausreichend in der Restekiste und daher war es nicht nötig neuen Stoff zu besorgen und ich konnte gleich loslegen, dennoch verlinke ich euch unten ähnliche Stoffe,

Die Fuchstickerei Finn hatte ich schon länger auf dem Schirm und gestern wars einfach perfekt zu dem orangenen Flauschestoff. Das Freebie bekommt ihr hier.

Ich habe die Datei für den zweiten Handschuh gespiegelt, damit die Füchse sich nachher beim Tragen anschauen. Fand ich niedlicher. Die Stickdatei kann ich nur empfehlen. Sie ist schön gearbeitet, es gibt sie zusammen mit einem WaschbärSticki im Set UND sie zaubert ein sauberes Endergebnis. Ich bin rundum damit zufrieden. Aber seht selbst:

 Noch flugs gefüttert mit dem weichen Fleece und die Daumen herausgearbeitet und das hier was das Ergebnis:

Als Fynn heimkam, habe ich sie ihm natürlich gleich gezeigt. UND: Was soll ich sagen? Er hat erstmal total erstaunt den Fuchs inspiziert und sich dann anstandslos die Handschuhe anziehen lassen und ……nicht mehr hergegeben. Er hat die Nacht sogar mit diesen Handschuhen geschlafen. Er wollte sie unbedingt anlassen. Sie sind toll und werden sicher nicht die einzigen bleiben.

Sehr sehr sehr zu empfehlen 🙂

Ähnliche Stiffe bekommt ihr hier und hier.

Liebe Grüße

Eure Christine

CrealopeeSeasonal Sewing, Kiddikram, Made4Boys

Vorfreude ist die schönste Freude

Einen wunderschönen Sonntag euch allen.

Meine Sohnemann bekommt dieses Jahr den selbstgenähten Käpt´n Wildbart – Adventskalendar nach der tollen und leicht verständlichen Anleitung von Shesmile. Ich hatte mich gleich in diese Version verliebt, da Fynn so gerne in den Indoor-Spielplatz Piratenland Neuwied mit uns fährt.

Also gleich bestellt und in den Stoffladen meines Vertrauens gefahren, um eine Stoffauswahl zu treffen.

Farblich habe ich mich diesmal von der Anleitung sehr stark inspirieren lassen, da mir die dortige Kombi so gut gefiel.

Also ab ans Zuschneiden, Füllen und Spaß haben, denn diese Anleitung war so detailiert, dass das Nacharbeiten wie von selbst ging.

Da Fynn mit seinen 20 Monaten noch sehr jung ist und nicht jeden Tag Unmengen Süßigkeiten in sich reinstopfen soll, auch wenn er ab und an schon welche bekommt, habe ich verschiedene kleine Lego Duplo Pakete besorgt und deren Inhalt auf die Säckchen verteilt, wohl wissend, dass die Uromi zu Weihnachten den Bauernhof von Duplo und Omi und Opi die Eisenbahn von Duplo schenken.

Die Säckchen sind für die Teile von Duplo toll, denn sie sind so groß, dass man zum Stabilisieren, pro Säcken ein Toilettenpapierröllchen hineinschiebt und dann befüllt, ehe man es zubindet. Die Bändel werden bereits mit eingenäht, so geht nichts verloren.

 Unversäuberte Stoffteile zu verwenden, war ganz schön ungewohnt für mich, aber für den Piratenlook unerlässlich.

Fynn hat das fertige Ergebnis schon bewundert und gedrückt und geholfen den Käpt´n Wildbart aufzuhängen, damit der fröhlichen Vorweihnachtszeit nichts mehr im Wege steht.

Aber er sieht auch ganz schön verwegen aus.

PS: Für Mädelmamas gibt es auch eine tolle Prinzessinnen-Version oder generell auch andere tolle Varianten für Adventskalender.

Die Ebooks von Shesmile sind auf jeden Fall zu empfehlen. Diese tolle Idee mit dem Kinder-Adventskranz, und diese Kinderzimmerdeko, habe ich mir als Ebook schon gesichert, und werde euch bald über die Ergebnisse berichten.

Seasonal Sewing, Pamelopee, Immermalwasneues, 7SachenSonntag, KiddikramMade4Boys

Euch noch einen wunderschönen Sonntag und gaaaanz liebe Grüße

Christine

Herbstfreuden

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch.

Fynn liebt Spielplätze. Ich liebe Spielplätze.

Fynn wäre am liebsten den ganzen Tag draußen, ebenso wie ich.

Aber er ist auch ein ganz schöner Wirbelwind und wenn da nicht gerade der Papa bei den Streifzügen mit von der Partie ist und mal Fotos machen kann, bin ich die ganze Zeit damit beschäftigt, meinem Sohnemann hinterherzuhechten, wenn er sich eine neue Aktivität ausdenkt, die natürlich – wenn es nach Mami geht – viiiiiieeeeel zu gefährlich ist. Er kommt aber auch auf Ideen…

Jedenfalls ist es da ganz hilfreich, wenn man einen kuscheligen Pullover hat, der einen herrlich wärmt, ohne, dass man noch dicke Jacken tragen muss.

Ich habe einen solchen Pullover für mich gefunden, der mit seinen Farben die ganze Palette der Herbstwälder widerspiegelt und der dank Schurwolle und Baby Alpaka unheimlich wärmt.

Kurzum: ICH FINDE IHN MEGATOLL!!!!

Fynn trägt einen MiniMister von der lieben Kristina von Melian´s kreatives Stoffchaos.

Das Schnittmuster bekommt ihr  hier. Ich werde zu diesem Pullover auf jeden Fall auch noch einen Eintrag machen.

Die Anleitung für den Pullover findet ihr auf Seite 17 des Sabrina Specials „Best of Sabrina Strick Journal“. Ihr findet sie aber auch in diesem Heft.

Gehäkelt habe ich mit der herrlich weichen und warmen „Yak Merino“ Wolle von Lana Grossa (30% Schurwolle, 28% Baby Alpaka, 22% Polyamid und 20% Yak), in dem schönen Ton Rost (Fb 7). Die Weboptik entsteht durch 150g der Wolle „Loop“, ebenfalls von Lana Grossa ( 80% Schurwolle, 20% Polyamid) mit dem Farbverlauf Blau Rost (Fb 3).

Der Pulli ist NUR für mich und daher geht er auch zu RUMS

Ein neuer MiniMister für meinen Traktorfan.

Guten Tag an Euch.

Fynn hat noch einen MiniMister bekommen. Ich finde diesen Schnitt großartig, um bunte Kinderstoffe auf denen „viel los“ ist, in einen schönen Rahmen zu setzen und so toll herauszustellen. Und so haben wir aus diesem weißen Sweatstoff, in der Kombination mit diesem tollen Traktorstoff, und dem roten Jersey, ebenfalls von Dawanda, einen schönen MiniMister gezaubert.

Normalerweise mag ich ja schwarz an Kids nicht so, aber dieses schwarzes Bündchen fand ich dann doch passend.

Die Traktorapplikation habe ich von Himbeerkamel. Ihr findet den Download auf dem Blog hier.

Fynn hat die Gelegenheit der Fotosession gleich mal genutzt um sich nen Apfel vom Baum zu pflücken und den wollte er dann auch nicht mehr loslassen. Bestenfalls wollte er den Apfel dann mit unseren beiden Hunden teilen. Aber den Bildern tut das ja keinen Abbruch. Also viel Spaß beim Durchschauen.

Es geht auch gleich zu Kiddikram,

und zu Made4Boys.

und an Für Söhne und Kerle.

Schöne Restwoche euch allen.

Christine

Laternenzeit

Morgen ist der 11. November und damit einmal mehr Laternenzeit.

Mein Sohnemann führt dieses Jahr einen Olaflaterne „Die Eiskönigin“ aus, denn wenn er mal 10 Minuten Fernsehen guckt, ist dieser putzige Schneemann einer seiner Favoriten. Fynn gluckst dann immer ganz niedlich vor sich hin und ist begeistert.

Daher diese tolle Laterne, die ihr ganz leicht nachmachen könnt.

So geht’s:

Druckt euch eine beliebige Olaf Vorlage aus dem Internet aus. Ich habe diese gewählt.

Da hier Olaf aus Einzelteilen besteht, kann man seine Bewegung individuell gestalten. Einfach auf dickem Papier ausdrucken. Einmal ganz normal und dann einmal gespiegelt (geht mit jedem Bildbearbeitungsprogramm).

Dann die Augen und den Bauch ausschneiden, einen schmalen Rand stehen lassen und mit Transparentpapier hinterkleben. Ruhig mit dem dickeren, ähnlich dem Architekten-Papier. Soll ja auch was aushalten. Olaf eine tolle Position geben und die Einzelteile zusammenkleben. Die Knöpfe am Rumpf und die Pupillen wieder aufkleben.

 Vorder- und Rückenteil mit Wellpappe verbinden (s. Fotos). Am besten geht das mit einer Heißklebepistole.

  Draht rein, ebenso wie einen Laternenstab und fertig. 😊😊

 

Wir wünschen euch Schöne St. Martinsumzüge.

Solltet ihr Kiddies haben, die mehr auf Minions stehen, dann empfehle ich euch diesen Beitrag. 🙂

Und es geht gleich zu Kiddikram